Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

HWG verlängert Förderung des Deutschlandstipendiums

Begabte junge Menschen bei ihrer Bildung zu unterstützen, ist auch für die Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH (HWG) wichtig. Aus diesem Grund verlängert das Wohnungsunternehmen in den nächsten Tagen erneut die Förderung des Deutschlandstipendiums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) um ein weiteres Jahr.

 

 

Das Schnupper-Paket ist geschnürt, die Koffer sind gepackt: Rund 140 Schüler der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg an der Fulda erkunden von Dienstag bis Donnerstag, 25. bis 27. Juni 2013, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und die Stadt Halle. Bereits zum sechsten Mal nehmen Schulklassen des hessischen Gymnasiums das Besuchsprogramm der Universität wahr.

 

Das Institut für Unternehmensforschung und Unternehmensführung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e.V. (ifu) verleiht am Freitag, 21. Juni 2013, zum 13. Mal den Kantorowitsch-Forschungspreis. Die Auszeichnung erhalten in diesem Jahr Dana Doege und Fabian Mauz im Rahmen der feierlichen Verabschiedung der Absolventen des Wirtschaftswissenschaftlichen Bereichs der Universität.

 

Ein Jubiläum steht in der Reihe aula konzerte halle an: Das nunmehr 30. Konzert lockt am Dienstag, 25. Juni, um 19:30 Uhr in die historische Aula der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Der Auftritt des Quintessence Saxophone Quintet verspricht für Musikfreunde zu einem außergewöhnlichen Event zu werden, das sich überraschend von den reinen Kammerkonzerten unterscheidet. Die fünf Saxophonisten bieten ein jazziges und kreatives Programm von Bach über Beethoven, Mozart, Vivaldi, Händel bis hin zu Dave Brubeck und Klaus Doldinger.

 

Mit den „digitalen Sinneskulturen des Radios“ beschäftigt sich eine Tagung, die der Masterstudiengang ONLINE RADIO an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) am 21. und 22. Juni 2013 in Berlin veranstaltet. Gemeinsam mit der Redaktion von Breitband (Deutschlandradio Kultur) und dem Lehrstuhl für Experimentelles Radio an der Bauhaus-Universität Weimar wird in das ehemalige Funkhaus der DDR in der Nalepastraße geladen.

Hörfunk und Audiowelten zielen auf unsere Sinne. Das Ohr adressieren sie mit ausgeklügelten Methoden, und schon lange arbeiten sie daran, mehr als nur unseren Hörsinn zu erreichen.

Die seit Jahren bewährte Kooperation zwischen der Philosophischen Fakultät III der MLU und der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege im Land Sachsen-Anhalt wurde am 05.06.13 für weitere drei Jahre vertraglich vereinbart. Der Dekan der Philosophischen Fakultät III, Prof. Dr. Harald Schwillus, sprach bei der Vertragsunterzeichnung von einer „engen, vertrauensvollen und qualitativ hochwertigen Zusammenarbeit“, die für beide Vertragspartner „Win-win-Gelegenheiten schaffen und der Universität weiterhin neue Forschungs- und Praxisfelder öffnen“ würde. Rainer Kleibs, stellvertretender Vorsitzender der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege, machte deutlich, dass die LIGA und ihre Verbände mit dieser Kooperation einen direkten Zugang zur Universität hätten, was in Zeiten, in denen die Absolventinnen und Absolventen einen großen Teil des Mitarbeiterpools der Verbände ausmachen würden, unverzichtbar sei. Gleichzeitig würde den Studierenden mit Beginn ihres Studiums an der MLU die Freie Wohlfahrtspflege als Arbeitsfeld und Forschungsgegenstand nahe gebracht.

Dr. Alexander K. Hastings, Paläontologe aus Georgia, USA, kommt ab 1. Juni 2013 für eineinhalb Jahre nach Halle (Saale), um an den berühmten Geiseltalfossilien aus dem Eozän zu forschen. Ermöglicht wird dieses Museum-Fellowship am Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) mit einer Finanzierung durch die Kulturstiftung des Bundes im Programm „Fellowship Internationales Museum“. Das ZNS konnte sich eine von 18 begehrten Finanzierungen der Kulturstiftung des Bundes sichern


Zum 1. Juni 2013 übernimmt Manuela Bank-Zillmann die Leitung der Pressestelle der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und damit die Funktion der Pressesprecherin.

 

Der thailändische Vize-Premierminister und Bildungsminister, Seine Exzellenz Herr Phongthep Thepkanjana, besucht am Donnerstag, 6. Juni 2013, die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Begleitet wird er von seiner Frau Panida Thepkanjana sowie einer hochrangigen Delegation, der Ministerialbeamte des Bildungsministeriums Thailands angehören. Zu den Gästen gehört auch Dr. h. c. Sansanee Baroness von Enzberg, Organisatorin des Deutsch-Thailändischen Akademischen Netzwerkes.

 

Musik hat eine besondere Wirkung auf die menschliche Seele. Diese Eigenschaft machte sie in allen Epochen zu einem attraktiven Mittel der Demonstration und Repräsentation von politischer Macht. Die internationale musikwissenschaftliche Konferenz zu den Händel-Festspielen in Halle fragt danach, wie Georg Friedrich Händel die Macht der Musik als Komponist darstellte, für welche Mächtigen er selbst Werke schuf und wie er sich als Musiker im Umfeld der Macht orientierte. Die Tagung findet vom 10. bis 12. Juni 2013 im Kammermusiksaal des Händel-Hauses statt und wird gemeinsam mit der Abteilung Musikwissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) veranstaltet.

 

Seite 9 von 12
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com