Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige

Ein Blick zurück: Daniel Frahn schoss das schnellste Tor der 3. Liga :: DFB

image

Es war alles andere, nur kein Zufall, das schnellste Tor der 3. Liga. Am 14. September 2013 hat Rasenballsport Leipzig im Heimspiel gegen VfB Stuttgart II Anstoß – und schon bei diesem "Standard" hat die Elf von Alexander Zorniger einen Plan ausgeheckt.

Der Ball wird nach dem obligatorischen Überqueren der Mittellinie zunächst nach hinten gespielt, aber wie auf Kommando rennen sieben Leipziger nach vorn. Im hohen Bogen fliegt der von Niclas Hohenender per Kopf verlängerte Ball in den Strafraum, wo ihn Matthias Morys vor dem Torwart erreicht und in den Fünfmeterraum flankt. Dort lauert Kapitän Daniel Frahn und köpft den Ball ins Tor. Nach 8,6 Sekunden. Kurios, dass in dieser Zeit sieben Leipziger den Ball berühren, ohne dass ein Gegner es tut.

Daniel Frahn: "Gelungener Spielzug"

Fertig war das schnellste Tor in sieben Jahren 3. Liga, der Rekord des Jenensers Nils Pichinot, der im April 2012 nach 17 Sekunden "geknipst" hatte, wurde pulverisiert. Das Blitztor ist der Grundstein für den 3:1-Sieg der Leipziger, die jetzt in der 2. Liga spielen. VfB-Trainer Jürgen Kramny kommentierte angesäuert: "Wir sind hierhergekommen und haben uns dieses wirklich schöne Stadion angeschaut. Das hat den Jungs so gut gefallen, dass sie in den ersten zehn Sekunden geschlafen haben."

Rekordhalter Frahn sprach sachlich von einem "gelungenen Spielzug" und sagte, was Trainer hören wollen. "Viel wichtiger ist, dass wir überhaupt gewonnen haben. Das ist für uns alle was Schönes, dass RB Leipzig in einer Rekordliste wieder mal ganz oben steht."

Schnellstes Tor der Welt fällt in England

Wäre das Tor in der Bundesliga gefallen, stünde Frahn auch dort ganz oben. Bis zum Saisonstart stand der Rekord bei elf Sekunden, dann traf Leverkusens Karim Bellarabi in Dortmund auch vom Anstoß weg – nach neun Sekunden. In der 2. Liga war, jedenfalls seit offizieller Datenerfassung, nur einer schneller. Benjamin Siegert vom SV Wehen Wiesbaden traf in Fürth am 5. Oktober 2007 nach acht Sekunden.

Das schnellste Länderspiel-Tor glückte Lukas Podolski vor einem Jahr auf der USA-Reise am 29. Mai gegen Ecuador – nach neun Sekunden. Das schnellste bekannte Länderspiel-Tor aller Zeiten übertrifft auch Frahns Wert: David Gualtieri von San Marino düpierte 1993 die Engländer schon nach 8,33 Sekunden. Das schnellste Tor der Welt soll in England gefallen sein. Marc Burrow von den Cowes Sport Reserves brauchte 2004 mit Hilfe einer Windböe nur 2,5 Sekunden, wie die FA offiziell meldete. Gefährlich nah kam ihm ein Spieler der dritten russischen Liga: Mikhail Orssinov vom FC Mitos Novocherkassk schoss im Oktober 2011 direkt vom Anstoßpunkt ein Tor, der Ball war 2,68 Sekunden in der Luft. Da war Leipzigs Treffer noch in der Planungsphase…

Authors: DFB

Lesen Sie mehr http://www.dfb.de/news/detail/ein-blick-zurueck-daniel-frahn-schoss-das-schnellste-tor-der-3-liga-105416/

  • Autor
  • Das neuste vom Autor
  • Video
  • Galerie
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com