Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Anzeige

HFC holt Punkt in Dortmund

HFC holt Punkt in Dortmund Foto: ROLAND HEBESTREIT

Das Stadion Rote Erde wurde zur rot-weißen Partymeile.
Klartext: Durch ein 2:2  (1:1)  bei der U23 von Borussia Dortmund sicherte sich der Hallesche FC endgültig den Klassenerhalt in der 3. Liga.

Das vorletzte Saisonspiel begann mit einer schnellen Dortmunder Führung durch Marvin Bakalorz, dessen 18-Meter-Schuss vom Innenpfosten ins Horvat-Tor klatschte (8. Minute). Dann musste Björn Ziegenbein mit einer Innenmeniskus-Verletzung vom Platz (24.). Aber spätestens mit dem einsetzenden Regen flutschte es beim Aufsteiger. Die fünfte Ecke von Anton Müller köpfte Dortmunds Christian Knappmann zum 1:1-Pausenstand ins eigene Netz (43.). Vier Minuten nach dem Wechsel führte ein langer Abschlag von Torwart Darko Horvat auf Timo Furuholm zum ersten Elfmeter. BVB-Keeper Zlatan Alomerovic foulte den Finnen, dieser revanchierte sich mit dem 2:1 (49.). Furu selbst (54.), Anton Müller (57.) per Flugkopfball oder Marco Hartmann (72.) hätten den Auswärtssieg eintüten können. Das dritte HFC-Tor fiel nicht, dafür krachte ein Freistoß von Marcel Halstenberg in Horvats Kiste (2:2/73.). Weil das Spiel noch mehr Aufreger vertragen sollte, pfiff Schiri Jonas Weickenmüller “Elfer“ für Schwarz-Gelb  (81.). Seiner exklusiven Meinung nach hatte Hartmann Körper und Hand im eigenen Strafraum benutzt. Hart für Harti – er sah Gelb-Rot und wird am Samstag zum Saisonfinale gegen Saarbrücken als gesperrter Zivilist. Übrigens  - Bakalorz (ver)ballerte den Elfer an die Oberkante der Latte. Der HFC-Anhang feierte mit „altem“ rot-weißen Liedgut. „Und dann mischen wir die 3. Liga auf.“ Weiter auf, aber das wird in den nächsten Song eingearbeitet. 

 

Letzte Änderung am Montag, 13 Mai 2013 21:21

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com