Switch to the CitySwitch to the City

Anzeige
Katharina Bast

Katharina Bast

Redaktion HallePost.de

Dienstag, 19 März 2013 14:14

Plüschbären als Trostspender

Auch im Bereich der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd tragen die Plüschteddys jetzt die blaue Uniform. Mit dieser neuen Kollektion wird die seit Jahren bewährte Initiative der Polizeiseelsorge fortgesetzt.
 
Über den Erlös von zwei verkauften Bären wird ein weiteres dieser Kuscheltiere finanziert, das dann auf einem Funkstreifenwagen mitfährt. Sind bei polizeilichen Einsätzen Kinder von besonders bedrückenden Ereignissen betroffen, werden die Bären als "Seelentröster" an die Kleinen verschenkt.
 

Am Mittwoch dem 20. März 2013 werden die neuaufgelegten Polizeiteddys in der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd - 06110 Halle, Merseburger Straße 6 der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Ab 10:00 haben die Bürger der Stadt Halle, die Möglichkeit sich gleich ein Exemplar (zum Preis von 15 Euro) zu sichern.

 

Polizeiseelsorgerin Thea Ilse, die diese Initiative seit langem begleitet, wird ebenfalls anwesend sein.

 

Ab der nächsten Woche ist es auch in den folgenden Polizeirevieren möglich, solch einen Bären zu kaufen (ebenfalls für 15 Euro).


Der Erwerb ist an folgenden Orten werktags zwischen 9 und 14 Uhr möglich:

 

  •  Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd, 06110 Halle, Merseburger Straße 6
  •  Polizeirevier Halle, 06130 Halle, An der Fliederwegkaserne 17
  •  Polizeirevier Saalekreis, 06217 Merseburg, Hallesche Straße 96/98
  •  Polizeirevier Burgenlandkreis, 06667 Weißenfels, Langendorfer Str. 49
  •  Polizeirevier Mansfeld-Südharz, 06295 Eisleben, Friedensstraße 7

 

 

Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Auch in diesem Jahr war Hallepost.de für Euch auf der Leipziger Buchmesse unterwegs und hat sich nach den Neuigkeiten der Saison umgeschaut. In den Tagen vom 14 . -17. März 2013 strömten die Besucher wieder in Scharen auf das Leipziger Messegelände, mehr als 168.000 wurden am Ende gezählt.Mehr als 2800 verschiedene Veranstaltungen, seien es Lesungen, Autogrammstunden oder Besuche von Stars und Sternchen wurden gezählt. 

 

Ein breitgefächertes Programm bot für jeden etwas, Fachveranstaltungen gab es ebenso wie die schon seit Jahren beliebten Cosplayerveranstaltungen. Für Groß und Klein war gesorgt, neben dem breiten Angebot  der Schulbuchverlage, gab es auch Comics und Kinderbücher sowie ausreichend Belletristik (viele der namhaften Verlage waren mit großen Ständen vor Ort und boten vielfältige Veranstaltungen an)und weitere Fachliteratur zu bestaunen. Zum Beispiel stellten sich die Landesvermessungsämter der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen den Fragen der interessierten Besucher. 

 

Die Saalestadt Halle ebenfalls Partner der Leipziger Buchmesse war mit der nun seit 2010 bekannten und beliebten *hallesaale- Lounge vor Ort und bot den Besuchern neben Kaffee und Gebäck auch die aktuellsten Publikationen aus der Saalestadt und vor allem Entspannung für die arg gestressten Messefüsse ;-). Ebenfalls vor Ort waren 9 hallesche Verlage, wiezum Beispiel  die Stiftung Moritzburg, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, der Hasenverlag, der Projekte-Verlag, der Mitteldeutsche Verlag, die Martin-Luther-Universität.

 

Viele Stars und Sternchen aus Funk, Fernsehen und auch viele namhafte Buchautoren gaben sich förmlich die Klinke in die Hand und sorgten damit immer für volle Stände und zahlreiche Schlangen, wenn es um Autogramme ging. 

 

Auch die diesjährige Messe zeigt, das die Lust am "echten Buch" ungebrochen ist, auch wenn das elektronische Buch immer mehr  an Boden gutmacht. Ich kann es mir nocht nicht vorstellen, das ich eines Tages keine "normalen Bücher " mehr in die Hand nehme, immerhin hat man da was handfestes vor sich und kann sich dazu auch seine Notizen machen. 

 

Weitere Informationen zur Leipziger Buchmesse 

 

Anbei findet Ihr schon ein paar Impressionen

 

Fotos: hallepost.de

Dienstag, 19 März 2013 13:33

Erneuter Wintereinbruch in Sachsen-Anhalt

Durch den erneuten Wintereinbruch und den stetiger Schneefall der letzten Stunden und Tage erwartete alle Hallenser und umliegenden Einwohner ein für die Jahreszeit eigentlich ungewohntes Bild. Wie in einer Winter - Weihnachtslandschaft sahen die Straßen und Wege und Flächen heute aus, mehr als 30 - 40 cm Schnee vereinzelt auch noch mehr sind in der vergangenen Nacht gefallen und haben wieder einmal die Straßenmeistereien und Stadtwerke (siehe auch extra Artikel der Stadtwerke Halle) unter Druck gesetzt. Denn der Berufsverkehr muss ja rollen.

 

So kam es trotz vieler Rutscher und glatter Straße zu relativ wenigen Unfällen. Besonders auf den Autobahnen und Landstraßen benötigten die Autofahrer heute mehr als Glück und Geduld und ein sicheres Händchen.

 

Im Bereich der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd ereigneten sich von 0 bis 8 Uhr insgesamt 37 Verkehrsunfälle, bei denen 3 Personen leicht verletzt wurden.

 

dabei entfielen auf: 

     

  • Halle: 8 Unfälle, 1 leicht verletzte Person
  • Saalekreis: 7 Unfälle, 1 leicht verletzte Person
  • Burgenlandkreis: 7 Unfälle
  • Mansfeld-Südharz: 9 Unfälle
  • Autobahnen: 6 Unfälle, 1 leicht verletzte Person

 

Von 0 bis 12 Uhr ereigneten sich insgesamt 65 Verkehrsunfälle, bei denen 6 Personen leicht verletzt wurden.

 

dabei entfielen auf:

 

  • Halle: 18 Unfälle, 3 leicht verletzte Personen
  • Saalekreis: 13 Unfälle, 1 leicht verletzte Person
  • Burgenlandkreis: 11 Unfälle
  • Mansfeld-Südharz: 14 Unfälle, 1 leicht verletzte Person
  • Autobahnen: 9 Unfälle, 1 leicht verletzte Person

 

 

Vielerorts kamen aber auch die Bewohner gar nicht aus dem Ort heraus. So gehört aus Wettin, wo sich mehrere LKW und Schulbusse quergestellt haben sollen und so den anderen auf längere Zeit gesehen den Weg versperrten. 

 

anbei ein paar Winterimpressionen aus dem Monat März !!

 

Die Unfallstatisktik mit freundlicher Genehmigung der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

 

Foto: hallepost.de

Ab Montag, 18. März 2013, verstärkt die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG), ein Unternehmen der Stadtwerke Halle, an Schultagen ihr Angebot im Straßenbahnverkehr.
Im Tagesverkehr werden im Bereich Reileck - Große Ulrichstraße - Marktplatz - Rannischer PLatz - Beesener Straße - Vogelweide - Elsa-Brändström-Straße zusätzliche Straßenbahnen der Linie E eingesetzt.

Dieses Angebot gilt bis zum Beginn der Baustelle Große Ulrichstraße und nur an Schultagen, somit von Montag bis Freitag und nicht in den Osterferien.

Quelle: Stadtwerke Halle GmbH

Seite 8 von 8
Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com